Bundesplatz 2030+

Prozessbegleitung und Dokumentation

Für den Wettbewerb Zukunftsstadt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) haben wir gemeinsam mit wissenschaftlichen Partnern und polinna hauck landscape + urbanism die Initiative Bundesplatz in Berlin begleitet. Über ein Jahr arbeiteten wir gemeinsam mit den Bürgern am Thema der nachhaltigen Mobilität und der Umgestaltung des Platzes. Neben der Raumwerkstatt als zentralem Element ist dabei vor allem eine gemeinsame Vorstellung von der Entwicklung des Bundesplatzes 2030+ entstanden. Die Dokumentation für diesen Prozess beschreibt ausführlich die Potentiale einer Umgestaltung, wenn die Verkehrsströme grundlegend neu sortiert und der Bundesplatz als Quartierszentrum zurückerobert werden. Dabei ist auch die zentrale Vision des Bundesplatzes als Informationskarte entstanden, welche die integrierten Mobilitätslösungen zeigt und damit überhaupt erst die möglichen Qualitätsgewinne durch eine neue Balance der Verkehre illustriert.

budesplatz_grafik_illustration01

bundesplatz_foto8 bundesplatz_foto7  bundesplatz_foto9 bundesplatz_foto10 bundesplatz_foto11  bundesplatz_foto13 bundesplatz_foto14 bundesplatz_foto15

bundesplatz_foto6bundesplatz_foto5

 

polinnahauck_logo

Ort: Bundesplatz, Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf
Laufzeit: 08/2015 bis 06/2016
Partner: Cordelia Polinna (polinnahauck landscape+urbanism)
Auftraggeber: Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf, Abteilung Stadtentwicklung und Ordnungsangelegenheiten
Zivilgesellschaftlicher Partner: Initiative Bundesplatz e.V.
Wissenschaftliche Partner: Center for Metropolitan Studies/TU Berlin und Council for European Urbanism Deutschland e.V.
Finanziert im Rahmen der 1. Phase des BMBF-Wettbewerbs „Zukunftsstadt“.