Neulandgewinner

Konferenz der Akteure

Für die gemeinsame Konferenz der Akteure des Neulandgewinner-Programms der Robert Bosch Stiftung und der Deutschen Vernetzungsstelle ländliche Räume haben wir die räumliche Konzeption und Umsetzung übernommen. Um die Vernetzung der Akteure in der Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommern zu unterstützen, begann die Veranstaltung mit der Verortung der Akteure auf großen „Länderschollen“. Diese wurden im Laufe des Vormittags zusammengerückt. Wesentlichen Arbeitstool für die Ideenlabore und die große Diskussionsrunde war die raumgroße Mindmaps. Bereits zu Beginn der Veranstaltung waren hier die Ergebnisse eines vorangegangenen Online-Dialoges zu der Frage „Wie können wir Gesellschaft selber machen?“ sichtbar. Konkrete Arbeitsergebnisse und wichtige Punkte der Diskussion, sowie Ergänzungen der Teilnehmer füllten die magnetische und veränderbare Mindmap während des gesamten Tages.

Robert Bosch Stiftung, Foto: Jörg Gläscher


Robert Bosch Stiftung, Foto: Jörg Gläscher

Robert Bosch Stiftung, Foto: Jörg Gläscher

Robert Bosch Stiftung, Foto: Jörg Gläscher

Robert Bosch Stiftung, Foto: Jörg Gläscher

Robert Bosch Stiftung, Foto: Jörg Gläscher

Robert Bosch Stiftung, Foto: Jörg Gläscher

Robert Bosch Stiftung, Foto: Jörg Gläscher

Robert Bosch Stiftung, Foto: Jörg Gläscher

Robert Bosch Stiftung, Foto: Jörg Gläscher

 

Ort: Berlin, Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommern
Laufzeit: 11/2017
Auftraggeber: Das Programm Neulandgewinner wird finanziert von der Robert Bosch Stiftung und vom Thünen-Institut für Regionalentwicklung durchgeführt. Partner für die Veranstaltung war die deutsche Vernetzungsstelle ländliche Räume.